AUTOSCHMITT

unterstützt Lebenshilfe Wiesbaden Lebenshilfe Wiesbaden

AUTOSCHMITT unterstützt Lebenshilfe Wiesbaden

„Seit vier Monaten gibt es schon gar kein anderes Thema, als die diesjährige Cabrio-Ausfahrt“ berichtet der Leiter des Wohnhauses der Lebenshilfe in Wiesbaden-Schierstein Peter Kerbeck als sich am vergangenen Samstag gegen 13:30 Uhr der Parkplatz mit insgesamt 24 offenen Fahrzeugen füllte.
Endlich konnte es losgehen und die 50 körperlich und geistig behinderten Menschen konnten zusammen mit den Betreuern „Ihr“ Fahrzeug aussuchen. „Ohne die Unterstützung der Autohäuser aus der Region wäre das gar nicht möglich“ sagt Peter Hoffmann, der diese Ausfahrt zusammen mit Mitgliedern des Service Clubs Round Table 131 Wiesbaden und Freunden in diesem Jahr schon zum 16. Mal organisiert. „Auto Schmitt ist hier schon seit vielen Jahren dabei, hat diese Mal gleich drei Audi A3-Cabrios zur Verfügung gestellt und deshalb konnten auch wir auch noch weitere behinderte Menschen aus anderen Lebenshilfe-Einrichtungen mitnehmen.“ Die Tour der insgesamt 80 Personen führte dieses Mal über die Rheinfähre Oestrich-Winkel und Rheinhessen nach Oppenheim, wo im dortigen Rheinrestaurant ausgiebig Kaffee getrunken wurde, bis es dann wieder zurück ging. Der Organisator: „Wer schon einmal in einem viersitzigen Cabrio hinten gesessen hat, weiß, dass es dort recht zügig werden kann, aber bei unserer Ausfahrt sind diese Plätze immer sehr begehrt, der Wind macht den Mitfahrern einfach riesig Spaß“. Und einen Wunsch an das Team von Auto-Schmitt gibt es zum Schluss auch noch, in Abwandlung des Spruchs von Sepp Herberger: „Nach der Cabrio-Tour ist vor der Cabrio-Tour, wir würden uns freuen, auch nächstes Jahr wieder durch Auto-Schmitt
unterstützt zu werden.“