Borgmann sponsort:

lokalen Sport in Krefeld !

Wer Leistung will, muss Leistung fördern!

Borgmann für Krefeld, Krefeld für Borgmann!

Was gut ist für die sportliche Nachwuchsförderung bis hin zu den Topmannschaften im regionalen und überregionalen Leistungssport ist gut für Krefeld.

Was gut für Krefeld ist, ist gut für Borgmann.

Über Jahrzehnte arbeitet unser Autohaus Hand in Hand mit den maßgeblich sportlichen Leistungsträgern in Krefeld zusammen. Ein Beitrag nicht nur zur Jugendförderung sondern auch um Krefeld über die Regionen hinaus bekannt zu machen.

     

Der KEV

raw_Par_0005_Image_462x111

Die Krefeld Pinguine (KEV) sind ein Krefelder Eishockey-Club, der die offizielle Bezeichnung KEV Pinguine Eishockey GmbH trägt. Der KEV war 1994 Gründungsmitglied der Deutschen Eishockey-Liga und gewann 1952 und 2003 die Deutsche Meisterschaft im Eishockey. Die Vereinsfarben sind Schwarz und Gelb. Die KEV Pinguine Eishockey GmbH entstand 1995 aus dem Krefelder Eislauf Verein (KEV) und umfasst lediglich das Profi-Eishockeyteam samt Geschäftsstelle. Von den Fans weiterhin nur als KEV wahrgenommen, spielt unter diesem Namen heute nur noch die Jugendabteilung. Seit Gründung der DEL ist Krefeld dabei und gewann 2003 die Meisterschaft. Finalgegner waren die Kölner Haie, die in fünf Spielen geschlagen wurden. Seit Dezember 2004 spielt der Club in der Multifunktionshalle "KönigPALAST", die als Spielort die 1936 aufgebaute Rheinlandhalle ersetzte.

     

Der CHTC

raw_par_0006_image

Der Crefelder HTC (vollständig Crefelder Hockey und Tennis Club 1890 e. V., CHTC) ist ein Sportverein aus dem nordrhein-westfälischen Krefeld. Die Sportarten, auf die sich der Klub konzentriert, sind Hockey und Tennis. Bundesweit bekannt geworden ist der Club vor allem durch seine Hockeyabteilung. Mehrfach konnten sich Mannschaften im deutschen Spitzensport positionieren.

Die 1. Herrenmannschaft spielt schon seit Jahren in der 1. Bundesliga und zwar sowohl auf dem Feld als auch in der Halle. Zeitweise gelang dies auch der 1. Damenmannschaft. Die Jugendmannschaften konnten einige Meistertitel gewinnen. Eine Reihe Krefelder Spieler, wie z. B. Matthias Witthaus und Christian Schulte standen im Jahr 2006 im Kader der Hockey-Nationalmannschaft und wurden Weltmeister. Auch der Bundestrainer dieser Mannschaft war für den Verein tätig. 1983 kam der damals 23-jährige Bernhard Peters als Sportdirektor zu den Krefeldern und trainierte auch diverse Jugendmannschaften. Im Jahre 2007 gewann der CHTC den Europapokal der Landesmeister.

Die Firma Borgmann ist Sponsor dieses Vereines seit Jahrzehnten.
Fast alle Mitglieder fahren ein Fahrzeug aus dem Hause Borgmann.

     

Der RV Rheintreu Krefeld 05 e.V.

raw_Par_0009_Image_462x111

Im Oktober 2005 wurde das Elite Radteam des RV Rheintreu Krefeld e.V. gegründet. Mehr als 40 Podestplätze, davon 14 Siege und 150 Platzierungen unter den Top 15 bilanzieren die erfolgreiche Saison des Teams EGN-Rose-NRW, das mit 16 Fahrern im Frühjahr 2010 in die Rennsaison gestartet ist.

     

Die Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e.V.

raw_Par_0007_Image_462x111

Für Vereinsmitglieder unterhält die Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e.V. drei Sportabteilungen. Zum einen Schwimmsport, zum anderen Wasserball und but not least Breitensport. Zum Breitensport gehört in der Saison: Aqua-Jogging und Wandern.

    

Skating-Bears

raw_Par_0008_Image_462x111

Mit insgesamt 17 Teams sind die Skating Bears aus Krefeld Deutschlands größter Skaterhockeyverein. Das Aushängeschild des Vereins ist die 1. Herren Mannschaft, welche in der ersten Bundesliga erfolgreich auf Punktejagt geht. In der Heimspielstätte der Skating Bears, der Arena Horkesgath, können die Fans die Faszination Skaterhockey live erleben. Ob rasante Skating-Manöver, packende Zweikämpfe oder tolle Kombinationen, beim Skaterhockey ist Abwechslung, Spannung und Stimmung garantiert.

     

Der Crefelder Tennis Club 1984 e.V. (CTC)

raw_Par_0012_Image_462x111

Am 18. Mai 1984 wurde der CTC 1984 e.V. gegründet. Während bei vielen Clubs in den letzten 10 Jahren ein rapider Mitgliederrückgang einsetzte, konnte der CTC seine Mitgliederzahlen steigern und hatte am Ende des Jubiläumsjahrs 395 Mitglieder. Bereits zum 20. Mal richtet der CTC 2010 das Krefeld-Open DTB-Masterturnier aus. Immer bessere Spieler (Deutsche Meister, Europameister, Weltmeister und ehemalige Daviscup-Spieler) zeigen Spitzen-Tennis auf der Tennisanlage des CTC. Mit der Einstufung "T2" gehört das Turnier zu den hochrangigen Seniorenturnieren in Deutschland. Der Daviscup-Spieler und Nationaltrainer Johny Goudenbour sagte in einem Presseinterview: " Das Krefeld-Open" ist das beste und schönste Turnier, was ich je gespielt habe."

     

Der SSV Krefeld-Gartenstadt e.V.

raw_Par_0011_Image_462x111

Den SSV Krefeld-Gartenstadt e.V. wurde 1968 gegründet. Seit 2001 wurde Beachhandball in Krefeld als fester Bestandteil des Krefelder Sportkalenders etabliert. Es ist mittlerweile eine der größten Veranstaltungen in Europa. Auch beim Deutschen Handballbund hat diese Veranstaltung einen hohen Stellenwert. Der Stolz des SSV sind die Hono-Lulu's Krefeld, die das Turnier der Damen 2007 gewannen. 2009 fand das Beachhandballturnier als Jubiläumsturnier zum 10. Mal statt. Der Verein hat zur Zeit 461 Mitglieder, davon 134 Kinder und 79 Jugendliche.

      

Der König Palast Krefeld

raw_Par_0010_Image_462x111

...seit dem Umzug des KEV von der alt würdigen Rheinlandhalle in den Königpalast ist Borgmann Nutzer der Loge und Business Seats im Königpalast. Für uns gibt es hier immer etwas zu feiern, selbst wenn der KEV einmal nicht gewinnt. Durch die Kommunikationsplattform Loge für Kunden und auch Mitarbeiter unseres Hauses haben wir mit netten Gästen immer Spaß. Ob Musik-Event, Komedy oder Sportveranstaltung - der Rahmen, den der Königpalast bietet stimmt. Selbst für Geschäftstermine bietet der Königpalast passende Räumlichkeiten. Im BusinessClub trifft sich die Krefelder- und aus dem Umkreis ansässige Geschäftswelt, um sich in den Pausen auszutauschen. Der Könipalast bietet alles das was man heute von einer modernen Vielzweckhalle erwarten darf. Für Sonderwünsche hat die Leitung der Halle immer ein offenes Ohr. Was möglich ist wird abgestimmt und umgesetzt.