Herzlich willkommen und viel Erfolg!

Unsere neuen Auszubildenden

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres freuen wir uns, unsere neuen Auszubildenden begrüßen zu dürfen. Ganz besonders erfreulich ist es für uns, dass gleich 16 junge Leute sich dazu entschlossen haben, bei der Audi Berlin GmbH ins Berufsleben zu starten.

Karrierestart mit Vorsprung

Die Audi Berlin GmbH möchte Ihren Kunden auch zukünftig perfekten Service bieten. Wir wissen: Die Auszubildenden von heute sind die Fach- und Führungskräfte von morgen. Deshalb bieten wir eine fundierte Ausbildung in mehreren anerkannten Ausbildungsberufen in unseren Betrieben.

Hier lernen unsere Auszubildenden verschiedene Stationen innerhalb unserer Autohäuser kennen und erhalten fundierte Fachkenntnisse und wertvolle Praxiserfahrung.

Zum 1. August 2015 haben bereits zwölf Schulabsolventen ihre Ausbildung bei uns aufgenommen: Sieben junge Leute werden im kaufmännischen Bereich zu angehenden Automobil- und Einzelhandelskaufleuten und fünf im technischen Bereich zu Kfz-Mechatronikern ausgebildet. Weitere vier Auszubildende zum Kfz-Mechatroniker werden außerdem noch im September dazu stoßen.

Wir begrüßen alle unsere neuen Auszubildenden recht herzlich und wünschen viel Freude und Erfolg beim Lernen!

Azubi Steckbriefe

Christian Möller (Karosseriebauer)
Christian Möller klein

Lehrjahr: 2

Ausbildung: Karosseriebauer

Alter: 26

Warum haben Sie sich für eine Ausbildung zum Karosseriebauer bei Audi entschieden?

Audi ist ein qualitativ sehr gutes Unternehmen aus Deutschland, das für fortschrittliche Technik und Qualität steht. Zudem gefällt mir die breite Produktpalette und es ist meine persönliche Lieblingsmarke.

Beschreiben Sie einen klassischen Arbeitstag.

Viele Aufträge sind kleinere Reparaturschäden. Verkleidungsteile müssen demontiert und in die Lackierung gebracht werden, danach werden die lackierten Teile wieder montiert. Andererseits gibt es aber auch Unfallschäden, bei denen Karosserieteile ausgetauscht werden müssen.

Welche Abteilungen haben Sie schon kennengelernt und welche kommen noch auf Sie zu?

Bis jetzt habe ich die Karosserieabteilung kennengelernt. Des Weiteren werde ich noch die Lackierung, die Mechanik und den Teiledienst durchlaufen.

Was macht Ihnen besonders Spaß?

Besonders gern erledige ich die Arbeit an den verschiedenen Autos, insbesondere dann, wenn es darum geht ein verunfalltes Fahrzeug wieder so instand zu setzen, dass es wieder wie neu ist.

Wie sieht der Alltag in der Berufsschule aus?

Einmal in der Woche gehe ich zur Berufsschule und alle vier Wochen gibt es einen Zusatztag. Ein Berufsschultag umfasst 4 Blöcke, wobei in einem Block Sozialkunde unterrichtet wird und in den anderen Blöcken Lernfelder. Pro Schulhalbjahr werden 2 Lernfelder behandelt.

Warum ist die Audi Berlin GmbH ein Top-Ausbildungsbetrieb?

Audi bringt den Azubis möglichst viele Inhalte bei. Außerdem bietet Audi neben einer Bezahlung nach Tarifvertrag Zuschüsse für Schulbücher und andere Dinge. Mir gefällt sehr, dass bei Schwierigkeiten oder Problemen mir immer ein Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Welche Übernahmemöglichkeiten bestehen für Sie nach der Ausbildung?

Audi hat großes Interesse daran Fachkräfte selbst auszubilden und natürlich auch zu übernehmen. Natürlich ist dafür ein guter Abschluss erforderlich. Es ist auch mein Wunsch nach der Ausbildung im Unternehmen zu bleiben.

Rico Adamczewski (Fahrzeuglackierer)
Rico Adamczewski klein

Lehrjahr: 2

Ausbildung: Fahrzeuglackierer

Alter: 18

Warum haben Sie sich für eine Ausbildung zum Fahrzeuglackierer bei Audi entschieden?

Weil Audi eine Top Marke in Deutschland ist und ich mir immer gewünscht habe meine Ausbildung in so einem großen Unternehmen zu absolvieren. Außerdem macht es mir Spaß Lackierarbeiten durchzuführen .

Beschreiben Sie einen klassischen Arbeitstag.

Meine Aufgaben beziehen sich auf die Begutachtung und Einschätzung von Schäden am Fahrzeug. Anschließend wird ein Arbeitsplan erstellt und die Arbeit verteilt. Ich maskiere bzw. demaskiere Fahrzeuge bzw. Teile des Fahrzeuges. Zu meinen Aufgaben gehört auch das Reinigen meines Arbeitsplatzes, sowie der Fahrzeugteile und der Arbeitsgeräte.

Was war Ihr schönstes Erlebnis während der Ausbildung?

Besonders gut gefallen hat mir der Ausflug in die Autostadt Wolfsburg.

Welche Abteilungen haben Sie schon kennengelernt und welche kommen noch auf Sie zu?

Neben der Lackiererei habe ich den Teiledienst bereits kennengelernt. Es folgen noch die Karosserieabteilung und die Mechanik.

Welche Dinge konnten Sie während der Ausbildung bereits erlernen?

Ich habe gelernt, wie bestimmte Metalle aufeinander reagieren und dass Kunststoffteile bestimmte Haftvermittler benötigen um eine Haftung des Lackes herzustellen.

Wie sieht der Alltag in der Berufsschule aus?

Ich hab einmal pro Woche Berufsschule. Dort gibt es eine eigene Lackiererei, weswegen wir alle 8 Wochen eine Woche Berufstechnik haben.

Warum ist die Audi Berlin GmbH ein Top-Ausbildungsbetrieb?

Bei Audi macht mir die Arbeit sehr viel Spaß, weil ich immer jemanden um Hilfe bitten kann und auch immer Hilfe bekomme. Außerdem ist das Arbeitsklima sehr gut und alle sind sehr freundlich.

Welche Übernahmemöglichkeiten bestehen für Sie nach der Ausbildung?

Die Übernahme würde ich mir sehr wünschen, weil ich viel Spaß an der Arbeit hab und jeden Tag eine neue Herausforderung wartet.

Aleksandar Arkan Milovanovic (Fachkraft für Lagerlogistik)
Aleksandar Arkan Milovanovic klein

Lehrjahr: 2

Ausbildung: Fachkraft für Lagerlogistik (seit 2015 wird dieser Ausbildungsberuf bei der Audi Berlin GmbH durch den Einzelhandelskaufmann für KFZ, Teile & Zubehör ersetzt)

Alter: 23

Warum haben Sie sich für eine Ausbildung bei Audi entschieden?

Ich habe mich für eine Ausbildung bei Audi entschieden, da ich bereits vor der Ausbildung in diesem Bereich durch eine Aushilfstätigkeit Erfahrungen gesammelt habe.

Beschreiben Sie einen klassischen Arbeitstag.

Am Morgen müssen wir die angelieferte Ware kontrollieren und einsortieren, tagsüber nehmen wir Bestellungen entgegen und geben Ersatzteile raus. Außerdem kontrollieren wir die Bestände und sorgen für Ordnung im Teilelager. Mittags wird die Ware entgegengenommen und kontrolliert, danach wird sie entweder an die Mechaniker verteilt oder eingelagert. Abschließend wird die Rücklieferung vorbereitet, dafür werden Retourenscheine ausgefüllt. Zwischendurch müssen wir natürlich auch Ersatzteile für Mechaniker und Kunden bestellen.

Was war Ihr schönstes Erlebnis während der Ausbildung?

Während meiner Ausbildung wurde mir die Möglichkeit gegeben einen Staplerschein zu machen.

Welche Abteilungen haben Sie schon kennengelernt und welche kommen noch auf Sie zu?

Den Teiledienst und den Counter habe ich bereits kennengelernt. Im Laufe der Ausbildung werde ich noch die Werkstatt durchlaufen.

Warum ist die Audi Berlin GmbH ein Top-Ausbildungsbetrieb?

Als Lehrlinge werden wir von Anfang an in jeden Tätigkeitsbereich stark eingebunden, wodurch man sehr schnell lernt und Aufgaben selbstständig erledigen kann.

Welche Übernahmemöglichkeiten bestehen für Sie nach der Ausbildung?

Mein Wunsch ist es nach der Ausbildung übernommen zu werden.