Audi und iNTENCE – Investition in die elektromobile Zukunft

Erster Audi e-tron von iNTENCE bestellt

Die elektromobile Zukunft aktiv mitgestalten und das nicht nur in der Softwareentwicklung, sondern auch durch die Erweiterung des Unternehmensfuhrparks mit einem neuen Audi e-tron. Die iNTENCE automotive electronics GmbH geht mit gutem Beispiel voran und erlebt heute schon die Mobilität von morgen. iNTENCE verbindet eine gute Partnerschaft mit dem Audi Zentrum Regensburg, das immer erster Ansprechpartner bei Erweiterung des Fuhrparks, Service und Produktneuheiten ist.

Bei einer Probefahrt mit dem neuen Audi A3 e-tron* erläutert Herr Schmidmeier vom Audi Zentrum alle Funktionen und Vorzüge des Elektroantriebs. Der Fahrer kann selbst bestimmen, ob er rein elektrisch oder kombiniert fahren möchte. Die Reichweite bei Nutzung des elektrischen Antriebs beträgt bis zu 50 Kilometer (praxisnahe elektrische Reichweite bis zu 40 km) eine nahezu lautlose und lokal emissionsfreie Fahrt im rein elektrischen Modus. In Verbindung mit dem Verbrennungsmotor wird eine kombinierte Reichweite von bis zu 940 Kilometern (praxisnahe Reichweite von bis zu 900 km) erreicht.

Eine Intelligente Ladung ist mit dem Ladesystem des Audi A3 Sportback e-tron möglich. Im Ladesystem, das mit seiner praktischen Transporttasche im Fahrzeug mitgeführt werden kann, sind je ein Kabel für Haushalts- und Industriesteckdosen enthalten. Der Fahrzeugladeanschluss befindet sich hinter den Audi Ringen im Singelframe. Das Aufladen über eine Haushaltssteckdose dauert ca. 3:29 h und über eine Industriesteckdose ca. 2:15 h.

Intence_CI-small

Mit einem optionalen Mode 3 Kabel kann der Audi A3 Sportback e-tron auch an den über 4.000 öffentlichen Ladesäulen in ganz Deutschland und europaweit an tausenden weiteren geladen werden. Ähnlich wie iNTENCE sieht sich auch das Audi Zentrum Regensburg als Vorreiter bei neuen Technologien und ist gesetzter Audi Partner für alle neuen Modellreihen und Antriebsarten, so Geschäftsleiter Daniel Schleef vom Audi Zentrum Regensburg. Entsprechend groß war die Freude als heute der erste A3 e-tron in Regensburg ausgeliefert werden konnte. Zwischenzeitlich  haben sich auch andere Unternehmen und Privatkunden intensiv mit der neuen Technologie beschäftigt und weitere A3 e-trons bestellt. Gespannt wartet das ganze Team im Audi Zentrum Regensburg nun auf die ersten Erfahrungsberichte, so Geschäftsleiter Daniel Schleef.

iNTENCE hat sich auf die Zukunft der Automobilindustrie mit all ihren Herausforderungen rund um softwareintensive Systeme spezialisiert. Zu den Kunden zählen führende Automobilhersteller wie Audi, sowie weltweit agierende Zulieferfirmen. Als Entwicklungspartner deckt iNTENCE alle Phasen der Software- und Systementwicklung ab. Das größte Know-how liegt in der Softwareentwicklung.

Neben Elektromobilität liegt die Kompetenz in den Bereichen Connectivity-Funktionen, Fahrerassistenzsystemen und innovativen Bedienkonzepten. „Funktionen zur elektrischen Antriebsregelung und –steuerung haben wir bereits vor Jahren mitentwickelt“,  berichtet iNTENCE Geschäftsführer Peter Schmidt. „Derzeit sind wir an der Entwicklung einer einheitlichen Ladesäuleninfrastruktur und an mehreren Forschungsprojekten zum Thema Elektromobilität und Energienetze beteiligt“.  2007 als Regensburger Startup im IT-Speicher gegründet, umfasst das Unternehmen mittlerweile 50 Mitarbeiter an den Standorten Regensburg und Ingolstadt.

Die Farbe des neuen Audi A3 e-tron ist durchaus nicht alltäglich. Genau wie bei allen Fahrzeugen der iNTENCE-Flotte ist auch diesmal die Wahl auf die Firmenfarbe Orange gefallen. iNTENCE fällt auf und erleuchtet schon seit längerem die Straßen der Region mit einem frischen orange. Nun auch mit alternativem Antrieb.

* Kraftstoffverbrauch kombiniert: Benzin 1,7-1,5 l/100 km | Strom 124,0-114,0 Wh/km
CO2-Emission kombiniert: Benzin 39-35 g/km